Aktuelles und Neuheiten

rlc | packaging group: Positive Umsatzentwicklung 2018 und weitere Investitionen 2019

Mit PureMetal präsentiert rlc recyclebare, umweltfreundliche Monomaterial-Lösungen als Alternative zu PET-kaschiertem Material.

Hannover, 07. Mai 2019. Umsatzwachstum erzielt und gleichzeitig die Weichen für die Zukunft gestellt – die rlc | packaging group blickt auf ein ereignisreiches Jahr 2018 zurück. Mit einem Gesamtumsatz von 247 Millionen Euro schließt die Unternehmensgruppe das Jahr mit einer positiven Umsatzentwicklung von 3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr ab. Seine Position als hochspezialisierter Anbieter innovativer Verpackungslösungen konnte das Unternehmen 2018 erneut ausbauen. Für 2019 plant rlc weitere Investitionen in Technologie und Supply Chain-Prozesse in Höhe von rund 18 Millionen Euro.

„Dieses Ergebnis unterstreicht einmal mehr unsere Aufstellung als kundenorientierter Systemanbieter für FMCG- und Pharmaverpackungen“, sagt Hans-Christian Bestehorn, Geschäftsführender Gesellschafter der rlc I packaging group. „Dank flexibler Anpassungen an ein dynamisches, trendgeprägtes Marktumfeld konnten wir unsere Position auf dem europäischen Markt festigen. 2019 werden wir uns auf den weiteren Produktivitätsausbau konzentrieren.“

Think global, act local: Investitionen in Standorterweiterung

Die rlc | packaging group investiert kontinuierlich in zusätzliche Ressourcen und neue Technologien, um ihre Verpackungswertschöpfungskette zu optimieren und das Angebot innovativer Verpackungslösungen zu erweitern. Daher sind für 2019 am Standort BSC Drukarnia Opakowán im polnischen Poznán weitere Investitionen in Höhe von 10,4 Millionen Euro geplant. In diesem Jahr wird der Neubau am Standort fertiggestellt sowie die ersten neuen Produktionsanlagen eingebracht. Die neu entstandene Produktionshalle und die kommenden Technologie-Investitionen werde das weitere Wachstum ermöglichen und erfüllen zugleich auch höchste Ansprüche an Workflow und Prozesseffizienz. „Dank Investitionen in die digitale Transformation und intelligente Vernetzung innerhalb der Wertschöpfungskette verkürzen wir die Lead-Time und Time-to-market immer weiter und setzen so neue Maßstäbe in den Bereichen Logistik und agiles Supply Chain Management“, erklärt Hans-Christian Bestehorn.

Als Teil der Global Packaging Alliance GPA, einem Zusammenschluss unabhängiger, weltweit agierender Verpackungshersteller, hießen rlc und sieben weitere Unternehmen zudem Anfang 2019 das türkische Verpackungsunternehmen PrintPark als neues Mitglied der GPA willkommen. „Diese jüngste Erweiterung ist nicht nur eine Öffnung in Richtung Bosporus, sondern bietet der GPA auch Präsenz mit Blick auf die strategisch wichtigen Märkte im Nahen Osten“, so Bestehorn.

Strategische Projekte: nachhaltig & agil

Mit innovativen Verpackungslösungen stellt sich die rlc | packaging group auch 2019 auf die Bedürfnisse ihrer Kunden und die aktuellen Trends in den FMCG-Branchen ein: Nachhaltigkeit ist und bleibt dabei das dominierende Thema in der Verpackungsbranche. Mit PureMetal präsentiert rlc daher recycelbare Monomaterial-Lösungen als Alternative zu Verbundmaterialien, die häufig für metallische Veredelungen eingesetzt werden. Im Geschäftsbereich Food Service Packaging erarbeitet das Unternehmen zudem umweltfreundliche Verpackungslösungen für Convenience-Food, die die besonderen Anforderungen an Lebensmittelsicherheit und Recycling erfüllen. Mit dem EU-Beschluss zum Verbot von Einweg-Plastikprodukten steigt die allgemeine Herausforderung am Markt, diesen Bereich mit neuen Ansätzen zu gestalten. Das innovative Burger Packaging Konzept ZetTWISTER von rlc zeigt eine effiziente Lösung für To-Go-Packaging und wurde bereits für den Swiss Packaging Award nominiert.

Zurück