Aktuelles und Neuheiten

Holografisches 3D Highlight: Pharmaverpackung von rlc gewinnt 22. European Carton Excellence Award

Die Pharmaverpackung für Mezym® von Berlin-Chemie überzeugte vor allem mit ihrer aufmerksamkeits- starken Metallic-Veredelung und holografischen Effekten.

Hannover, 09. Oktober 2018 – Für die Verpackung des Medikaments Mezym® von Berlin-Chemie haben die beiden Verbände Pro Carton und ECMA die rlc | packaging group mit dem European Carton Excellence Award 2018 ausgezeichnet. In der Kategorie „Healthcare & Pharmaceuticals“ überzeugte die Faltschachtel für Tablettenblister vor allem mit ihrer aufmerksamkeitsstarken Metallic-Veredelung und holografischen 3D-Effekten.

Zum zweiten Mal in Folge hat die rlc | packaging group den begehrten European Carton Excellence Award erhalten. In diesem Jahr zeichneten Pro Carton und ECMA den Faltschachtelhersteller in der Kategorie „Healthcare & Pharmaceuticals“ aus. An der Verpackung für das Medikament Mezym der Berlin-Chemie AG beeindruckte die Jury vor allem die Kommunikation mit dem Konsumenten: „Die Druckeffekte und die Farbgebung in Verbindung mit einer minimalistischen Grafik unterstützen die Verpackung dabei, dem Konsumenten genau zu vermitteln, was das Produkt kann. Der Schlüssel ist ein Piktogramm mit holografischen Effekten“, so die Begründung der Juroren.

Das Verpackungsdesign fällt vor allem aufgrund der Farbgebung und der dreidimensionalen Linse ins Auge: Die Linse ist auf metallischem Material appliziert und mit einer stilisierten Abbildung des Magen-Darm-Traktes bedruckt. So ist dem Kunden auf einem Blick klar, gegen welche Beschwerden das Medikament hilft. Hervorgehoben wird diese patientenfreundliche Darstellung durch eine pinkfarbene Kreiskontur. Die auffälligen, hochwertig glänzenden Metallic-Farben ziehen zusätzlich Blicke auf das Produkt.

Special Effects – schick, sicher, effizient

Gemeinsam mit der Packaging Design Agentur brandpack hat rlc das starke Veredelungskonzept erarbeitet. „Solch auffällige Veredelungen sind auf Arzneimittelverpackungen nach wie vor eine Seltenheit“, erklärte Stephan Bestehorn, Geschäftsführender Gesellschafter der rlc | packaging group, am Rande der Preisverleihung. „Dabei müssen auch pharmazeutische OTC-Produkte am Point of Sale Aufmerksamkeit erzeugen. Mit diesem 3D-Design setzen wir neue Maßstäbe.“ Das auffällige Packaging hält dabei nicht nur sämtliche Richtlinien und Vorgaben für pharmazeutische Produkte ein, sondern bietet durch seinen optischen 3D-Effekt zusätzlichen Fälschungsschutz. Dabei setzt rlc auch bei aufwändigen Effekten wie der Linsentechnologie auf eine effiziente Umsetzung, indem sie individuelle Designs registergenau auf dem Karton platziert.

Zurück