Aktuelles und Neuheiten

Samtig-weich zum Sieg beim Red Dot Design Award: rlc gewinnt mit Lifestyle-Verpackungskonzept für Premium-Legwear

Edle Verpackung, hochwertiges Produkt: Mit PET-Fenstern an Vorder- und Rückseite, einem sicheren Wiederverschluss und einer besonders weichen Oberfläche überzeugte die Verpackung für die ITEM m6-Reihe.

Hannover, 11. August 2015 – Sie lässt sich öffnen wie ein Buch, mit einem „Klick“ wieder verschließen und überrascht durch Softtouch-Lack mit samtig-weicher Oberfläche: Beim diesjährigen Red Dot Design Award kürte die Jury die Verpackung für die exklusive Strumpf- und Shapewear-Marke ITEM m6 der deutschen Hightech-Manufaktur medi zum Sieger. Die von der rlc | packaging group konstruierte und produzierte Verpackungslösung macht die Premiumqualität ihres Inhalts bereits von außen deutlich. Individuell bedruckte Inlays wirken hinter Fenstern aus PET an Vorder- und Rückseite als zusätzlicher Blickfang. 

Mit ITEM m6 präsentiert das Unternehmen medi aus Bayreuth ein hochwertiges Strumpf- und Shapewear-Konzept, das attraktiven Look und medizinische Wirksamkeit miteinander kombiniert: „medi gibt den Trägern ihrer ITEM m6-Linie ein gutes, modernes Gefühl“, erklärt Andreas Brohm, Vertriebsleiter bei LEUNISMAN, dem Beauty- und Healthcare-Werk der rlc | packaging group in Hannover. „Dies verkörpert bereits die Verpackung: Am POS fällt sie optisch wie haptisch direkt ins Auge und überzeugt den Verbraucher von den Vorzügen des Produkts.“ Ein edles Weiß kennzeichnet die Verpackungen der Damenprodukte, ein intensives Schwarz wird zum Blickfang für Herren. Die hohe Farbdeckung entsteht in beiden Varianten durch einen UV-Druck. Durch die Kombination mit Softtouch-Lack fühlt sich die Oberfläche der Verpackungen samtig-weich an und spiegelt den Tragekomfort der Produkte wider.

Wiederverschluss? Kein Problem!

In ihrer Funktion erinnert die Faltschachtel an ein aufklappbares Buch, das Neugier auf den Inhalt weckt. Ein Verschluss an der Seite signalisiert mit einem hörbaren „Klick“, wenn der Karton wieder geschlossen ist. „Der Wiederverschluss ist ein Transfer aus unserem Confectionery-Bereich“, erklärt Brohm. „Viele Kunden wollen sich bereits im Geschäft einen Eindruck vom Produkt verschaffen und öffnen die Verpackung – dank des Wiederverschlusses kein Problem.“ Als besonderes Highlight verfügen die ITEM m6-Verpackungen zudem über PET-Fenster an Vorder- und Rückseite, die den Blick auf je nach Produktart unterschiedliche Einleger im Inneren freigeben. Die kleineren Verpackungsvarianten enthalten zusätzlich einen PET-Fenstereinleger mit Aufhänger, der sich bei Bedarf nach außen schieben lässt. So kann das Produkt am POS auch hängend statt stehend präsentiert werden.

Alles aus einer Hand

„Um diese vielseitige Verpackung auf den Weg zu bringen, kamen unsere Experten aus den Bereichen Creation & Innovation sowie Packaging Technology zusammen. Aufgrund unseres ganzheitlichen Systemansatzes und unseren zahlreichen technologischen Möglichkeiten ist es uns so gelungen, die optimale Verpackungslösung für ITEM m6 zu entwickeln – von den ersten Konstruktionsentwürfen bis zum Druck erhält der Kunde alles aus einer Hand“, so Brohm. „An unseren Standorten LEUNISMAN in Hannover und LIMMATDRUCK | ZEILER im schweizerischen Spreitenbach entstehen die einzelnen Teile der Gesamtverpackung, die wir zur Konfektionierung nach Bayreuth liefern.“ Dort stellen Mitarbeiter einer Werkstatt für behinderte Menschen der Diakonie Bayreuth die Faltschachteln von ITEM m6 auf. Bei medi werden anschließend die Inlays „on demand“ digital gedruckt und zusammen mit den Produkten in der Fensterfaltschachtel abgepackt. Jeder Strumpf ist in der entsprechenden Farbe auf der Rückseite der Verpackung abgebildet und für den Verbraucher somit von außen sichtbar. Die Konzeption und das Design der Verpackung stammen von der Werbeagentur Leo Burnett.

Zurück