Aktuelles und Neuheiten

rlc | packaging group, GT Trendhouse 42 und Heinz-Glas kooperieren

Das gemeinsam produzierte Giveaway „Moments of Gold“ zeigt beispielhaft, wie Netzwerke in der Verpackungswertschöpfungskette noch effektivere Premiumlösungen im Luxus-Segment schaffen.

Hannover, 12.10.2016 − Hochwertig veredelter Druck, ganzheitliches Markenverständnis und aufeinander abgestimmtes Design von Primär- und Sekundärverpackung: Die rlc | packaging group, GT Trendhouse 42 und Heinz-Glas haben sich in einem Netzwerk zusammengeschlossen, um die hohen Erwartungen der Kunden im Luxus-Segment mit außergewöhnlichen Premiumlösungen effizient zu erfüllen. Im Rahmen der LuxePack haben die drei Unternehmen die „Monaco Connection“ initiiert und das gemeinschaftlich produzierte Messe-Giveaway „Moments of Gold“ vorgestellt.

Verpackungen für Luxusprodukte kommunizieren als Markenbotschafter mit besonders anspruchsvollen Verbrauchern. Um deren steigenden Bedürfnissen gerecht zu werden, gewinnt die Vernetzung in der Verpackungswertschöpfungskette immer mehr an Bedeutung. „In Zukunft kommt es im Markt für Luxusgüter verstärkt darauf an, Know-how aus verschiedenen Bereichen der Verpackungsbranche zusammenzuführen“, so Stephan Bestehorn, Geschäftsführender Gesellschafter der rlc | packaging group. “Mit GT Trendhouse 42 und Heinz-Glas haben wir ein Netzwerk geschaffen, das Primär- und Sekundärverpackung optimal aufeinander abstimmt und die besten Voraussetzungen für neuartige, hochwertig veredelte Premium-Verpackungslösungen schafft. Eine solche Kooperation ist in dieser Form einzigartig und ein echter Mehrwert für die Kunden.“

In dem Netzwerk finden ganzheitliches Markenverständnis, umfassende Design- und Druckveredelungsexpertise aus unterschiedlichsten Printprojekten sowie modernste Produktionsressourcen zusammen. Die  Verpackung „Moments of Gold“ illustriert die Zusammenarbeit: Heinz-Glas hat als Primärverpackung einen kristallklaren Glasflakon entworfen. Darauf abgestimmt haben rlc und GT Trendhouse 42 die Faltschachtelverpackung produziert.

Die Sekundärverpackung basiert auf dem ganzheitlich durchdachten Carving-Prinzip, das rlc speziell für die Luxusgüterindustrie entwickelt hat: Zwei übereinander gewickelte Materiallagen führen bei der Ausstanzung zu einer überraschenden 3-D-Wirkung und laden dazu ein, mit ihnen zu spielen. Die visuell und haptisch hochwertig mit Matt-Glanz-Effekten und goldfarbenen Iriodinpigmenten veredelte Verpackung ist mit mehreren Schriftzügen auf der Innenseite bedruckt und bietet so einen großen Raum für weiterführende Kommunikation. Der Glasflakon überzeugt mit detailreichen Veredelungen: das in Keramik-Anmutung gestaltete Markenlogo „Monaco Connection“ und – passend zur Sekundärverpackung – goldfarbene Glitterpigmente auf dem Flakon unterstreichen den edlen Charakter.

Auf der LuxePack im September haben die drei Unternehmen die Verpackung als Giveaway auf der gemeinsam veranstalteten, ersten „Monaco Connection“ vorgestellt. Das Besondere: Der Gelsenkirchener Künstler Christian Nienhaus hat jede „Moments of Gold“-Verpackung auf der Innenseite verziert – so wurde jedes Messegeschenk einzigartig. Für das Giveaway der „Monaco Connection“ im nächsten Jahr sind Interessenten dazu eingeladen, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen und sich an einem Wettbewerb unter dem Motto „Innovation meets Reality“ bis zum 30. November 2016 zu beteiligen. Weitere Informationen sind auf der Veranstaltungswebseite www.monaco-connection.com zu finden.

Zurück