Aktuelles und Neuheiten

Pharmapack Europe: rlc | packaging group stellt Sicherheits- und Systemlösungen für pharmazeutische Industrie vor

Eine Faltschachtel, viele Anwendungen: In die All-in-One-Box der rlc | packaging group sind zwei Tamper Evidence-Lösungen sowie eine Bei-spiellösung für Serialisierung integriert.

Hannover, 15. Januar 2016 – Die rlc I packaging group präsentiert auf der diesjährigen Pharmapack Europe in Paris am 10. und 11. Februar 2016 in Halle 5 am Stand 319 ganzheitliche Lösungen für Faltschachteln, Packungsbeilagen und pharmazeutisches Co-Packaging aus ihren PHARMACENTERN. Gemeinsam mit dem Competencenter PAS Media zeigt rlc, wie sich Prozesse entlang der Verpackungswertschöpfungskette sicherer gestalten lassen und warum ein ganzheitlicher Ansatz beim Thema Sicherheit unerlässlich ist. In den letzten Jahren hat der Systemanbieter stark in seine Pharma-Sparte investiert, um den spezifischen Anforderungen der Pharmaindustrie mit maßgeschneiderten Lösungen zu begegnen. Nun eröffnet am Schweizer Standort Spreitenbach bei Zürich das dritte Pharmazie-Verpackungszentrum.

Das familiengeführte Unternehmen investiert kontinuierlich in Sicherheits-technologien, um Kunden optimalen Produktschutz bieten zu können. Da-zu zählen Veredelungen, die als Markenschutz dienen, ebenso wie unter-schiedlichste Lösungen für die vom Gesetzgeber geforderte Erstöffnungs-garantie und die Serialisierung von Verpackungen. Auf der Messe illustriert rlc dies unter anderem mit der „All-in-One“-Box: In das Design sind unterschiedliche Sicherheitsmerkmale integriert, die die Echtheit und Unversehrtheit der Verpackung sicherstellen. „Zwei Tamper Evidence-Lösungen zeigen direkt an, ob die Verpackung bereits geöffnet worden ist“, erklärt Walter Würfel, European Key Account Manager bei rlc für den Bereich Pharma. „Außerdem findet sich eine Beispiellösung für Serialisierung auf der Box.“

Serialisierung bietet rlc als Dienstleistung an – und setzt damit Produkt-schutz effizient um. „In unserem PHARMACENTER bei Rüdersdorf kön-nen wir mit einer speziell für uns konfigurierten Codierlinie Etiketten auf die Verpackung aufbringen und diese im selben Arbeitsgang serialisieren“, so Würfel. Die rlc | packaging group ist mit seinen hochmodernen Pharmazie-Verpackungszentren auf den speziellen Bedarf der Branche ausgerichtet und deckt die gesamte Verpackungswertschöpfungskette ab. Neben Rüdersdorf (Berlin) und Poznan (Polen) bedient rlc nun auch die Pharmabedürfnisse in der Schweiz. Schritt für Schritt investiert das Unternehmen in Kapazitäten und Technologien, um die Arbeitsabläufe in allen drei PHARMACENTERN so aufeinander abzustimmen, dass sich die Werke optimal ergänzen.

Die GMP-validierte Artwork Lifecycle Management-Lösung von PAS Media ist die ideale Collaboration-Plattform für einen effizienten, schnellen und sicheren Workflow im Verpackungsdruck. Das Tool ist die Grundlage für einen sicheren und reibungslosen Projektablauf vom Briefing bis zur Druckfreigabe nach definierten, kundenspezifischen Vorgaben. „PAS Media ist webbasiert und verwaltet alle Daten zentral; der Anwender kann die Prozesse jederzeit und von überall nachvollziehen“, kommentiert Mario Fäh, Leiter von PAS Media. „Das sorgt für schnellere Freigabeprozesse und kann unter anderem Fehler und Dokumentationsaufwände reduzieren.“ PAS Media ist ebenfalls auf der Messe am Stand 319 vertreten. 

Zurück