Aktuelles und Neuheiten

PAS Media setzt Wachstumskurs fort: Umsatz 2015 plus 16 Prozent über Vorjahr

Mario Fäh, Geschäftsführer PAS Media, freut sich über die wachsende Nachfrage nach digitalen Lösungen zum Verpackungsdesign-Management.

Spreitenbach, 04. April 2016. PAS Media zeigt eine hohe Wachstumsdynamik: Im Jahr 2015 erreichte der führende Anbieter von digitalen Lösungen zum Management von Verpackungs-Artworks ein Umsatzplus von über 16 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die eigenständige Business Unit der rlc | packaging group hat sowohl vom Ausbau der Geschäftsbeziehungen mit bestehenden Kunden als auch vom Zugewinn renommierter Neukunden profitiert. 

«Wir sind mit dem vergangenen Geschäftsjahr sehr zufrieden. Durch laufende Produktinnovationen und die starke Nachfrage für digitale Lösungen, die Prozesse optimieren und effizient steuern, lagen wir im Ergebnis erneut deutlich über dem Jahr zuvor und festigen damit unsere Position auf dem Markt für Digital Artwork Management. Auch 2016 möchten wir kräftig wachsen. Mit dem Ausbau unseres Vertriebsteams in London und Paris haben wir den Weg dafür geebnet,» so Mario Fäh, Geschäftsführer von PAS Media.

Die Software as a Service (SaaS) von PAS Media trifft den Zahn der Zeit: «Der gestiegene Umsatz zeigt uns, dass sichere, digitale Workflow-Lösungen für Handel, Markenartikler und Pharmahersteller hoch attraktiv sind», führt Fäh weiter aus. Daher investiert das Unternehmen laufend in sein Produkt mit dem Ziel, Entwicklungs- und Freigabeprozesse für Verpackungs-Artworks weiter zu erleichtern sowie administrative Aufwände auf ein Minimum zu reduzieren.

Das neu integrierte VMAC-Tool (View, Measure, Annotate, Compare) etwa beschleunigt die Designkontrolle, indem gewünschte Änderungen in einem gespeicherten Dokument einfach vermerkt werden können. So bietet das VMAC-Tool den Verantwortlichen aus Marketing, Entwicklung, Regulatory Affairs, Qualitätssicherung oder weiteren Stakeholdern eine hochaufgelöste Datei an, auf der beispielsweise Texte, Stanzrisse, Farben etc. direkt im Web kontrolliert werden. Auch die direkte Eingabe von Korrekturen sind im Browser problemlos möglich; eine Chatfunktion erleichtert zudem die Kommunikation aller Beteiligten. «Mit dieser benutzerfreundlichen Funktion bleiben wir Vorreiter in der Branche und steigern die Produktivität unserer Kunden erheblich», fasst Mario Fäh die Vorteile zusammen.

Nach dem Aufbau der Vertriebsorganisation in Frankreich 2014 wurde im letzten Jahr eine neue Vertretung in England etabliert. Mit Andrew Garnham konnte PAS Media einen erfahrenen Spezialisten für Brand Lifecycle Management verpflichten.

Zurück