Aktuelles und Neuheiten

Dreimal stark für die Pharmaindustrie: rlc investiert in weiteres PHARMACENTER in der Schweiz

Im neuen PHARMACENTER von rlc bei Zürich wird eine EXPERTFOLD Faltschachtel-Klebemaschine mit dem Modul ACCUBRAILLE GT von Bobst das Aufbringen der Braille-Prägung schnell und effizient inline übernehmen.

Spreitenbach, 11. November 2015 – Die rlc | packaging group investiert in der Schweiz bei Zürich in ihr drittes PHARMACENTER. Das Familienunternehmen folgt damit seiner Strategie, die Produktion immer weiter auf die spezifischen Bedürfnisse seiner Kunden zuzuschneiden und in seinen Zielbranchen nachhaltig zu wachsen. Neben dem geplanten PHARMACENTER am Schweizer Standort LIMMATDRUCK | ZEILER betreibt rlc bereits zwei hochmoderne Pharmazie-Verpackungszentren in Rüdersdorf nahe Berlin sowie am polnischen Standort Poznań. Der Systemanbieter deckt die komplette Verpackungswertschöpfungskette für die pharmazeutische Industrie ab und stellt dank seines Lean-Prinzips und einer hohen Automatisierung bedarfsgerechte, effiziente Prozesse sicher.

„Die Nachfrage nach hochwertigen und sicheren Pharmaverpackungen steigt seit Jahren kontinuierlich“, so Walter Würfel, European Key Account Manager bei rlc für den Bereich Pharma. „Immer mehr Pharmaunternehmen schätzen zuverlässige Systemdienstleistungen aus einer Hand mit kurzen Produktionszyklen.“ Mit seinem dritten PHARMACENTER deckt rlc genau diese Bedürfnisse ab 2016 auch in der Schweiz ab. Schritt für Schritt investiert das Unternehmen in Kapazitäten und Technologien, um die Produktionsbedingungen in allen drei PHARMACENTERN so aufeinander abzustimmen, dass sich die Werke optimal ergänzen. Auch Produktionsspitzen lassen sich dadurch problemlos abfangen. LIMMATDRUCK | ZEILER verfügt bereits über langjährige Erfahrung in der Produktion von Pharmaverpackungen.

Neben seinen hochwertigen Verpackungslösungen bietet rlc auch weitergehende Dienstleistungen an, in Rüdersdorf etwa die Konfektionierung von Faltschachteln, Packungsbeilagen und primärverpackter Medikamente nach deutschem Arzneimittelrecht inklusive Just-in-time-Distribution. Im Bereich Packungsbeilagen reicht das Portfolio der PHARMACENTER vom Plano über vorgefalzte Beilagen bis zum Outsert. Das ebenfalls in der Schweiz ansässige Unternehmen PAS Media rundet mit seinem GMP-validierten Projekt- und Artwork-Management-Tool das Angebot ab und bietet Anwendern einen reibungslosen und sicheren Projektablauf vom ersten Design bis zur Druckfreigabe.

Langfristige Investitionen

Bereits 2012 hatte die Unternehmensgruppe beim Ausbau ihres PHARMACENTERs nahe Berlin in eine neue Produktion investiert und die vorhandene Maschinenkapazität verdoppelt. Neben der effizienten Fertigung von Faltschachteln kommen hier Veredelungslösungen wie UV-Druck
oder Heißfolienprägung zum Einsatz, die vor allem bei rezeptfreien Over-the-Counter-Produkten für Aufmerksamkeit am POS sorgen. Am Standort Poznań hatte das Familienunternehmen bereits 2013 seine Pharmakompetenz mit neuen Gebäuden und zusätzlichen Maschinen erweitert. Das rlc-Tochterunternehmen BSC Drukarnia Opakowań produziert im polnischen PHARMACENTER neben Packungsbeilagen und Faltschachteln auch Etiketten für die Pharmaindustrie.

Sicherheit im Fokus

Das Aufbringen der Braille-Prägung wird im Schweizer PHARMACENTER eine neue EXPERTFOLD Faltschachtel-Klebemaschine mit ACCUBRAILLE GT von Bobst übernehmen – schnell und effizient inline. Ein DOTScan-Blindenschrift-Inspektionssystem prüft im Anschluss die Richtigkeit und Höhe der Punkte. „In all unseren PHARMACENTERN halten wir dank modernster Prüfverfahren höchste Hygiene- und Sicherheitsstandards ein“, so Würfel. „Wir sichern jeden Produktionsschritt mit speziellen Qualitätsprüfungen ab – schließlich kann besonders bei Pharmaprodukten jeder noch so kleine Fehler fatale Konsequenzen haben.“

Zurück