Aktuelles und Neuheiten

Cosmetic Business 2015: rlc | packaging group präsentiert Sicherheitskonzepte fürs Beauty Packaging

Mit der Signoptic-Technologie bietet rlc Kunden aus dem Beautybereich die Möglichkeit, ihre Waren unsichtbar anhand der natürlichen Zufalls-strukturen der jeweiligen Materialoberflächen zu sichern.

Hannover, 06. Mai 2015 – Unter dem Motto „Rethink Packaging“ zeigt die rlc | packaging group auf der internationalen Fachmesse Cosmetic Business in München Sicherheitslösungen für Verpackungen von Beauty-Produkten. Umweltfreundliche Inline-Veredelungen mit Sicherheitsfeatures gehören  ebenso dazu wie Technologien, die mit nicht fälschbaren Oberflächenstrukturen arbeiten. Zu sehen sind die Lösungen am 10. und 11. Juni am Stand C 21 in Halle 4.

„Das Thema Sicherheit wird beim Verpacken von Beautyprodukten immer wichtiger, der Markt ist zunehmend von Plagiaten betroffen“, erklärt Stephan Bestehorn, Geschäftsführung der rlc | packaging group. „Sicherheitstechnologien gehen einher mit dem Verpackungsdesign und der Veredelung und müssen die Marke in all ihren Themen unterstützen. Denn Verbraucher kaufen mit Kosmetik nicht nur ein Produkt, sondern eine Absicht: Sie wollen etwas für ihre Schönheit tun. Dieses Gefühl sollte bereits die Verpackung vermitteln.“ An ihrem Stand zeigen die Verpackungsexperten, wie sich zuverlässiger Produktschutz unter dieser Prämisse für den Beautybereich verwirklichen lässt.

Ein Original ist und bleibt ein Original
Mit der Signoptic-Technologie steht Beautyherstellern bei rlc ein Verfahren zur Verfügung, das auf den „natürlich“ vorkommenden Zufallsstrukturen des Verpackungsmaterials beruht. Die einzigartige Faserstruktur des Verpackungskartons wird mit einem optischen Scan erfasst und zu einer unverwechselbaren Signatur verarbeitet. Um die Echtheit des Produkts zu bestätigen, wird der Scan wiederholt und beide Ergebnisse miteinander verglichen.

Die scryptoTRACE®-Anwendung der U-NICA Group nutzt rlc dagegen, um Verpackungen mit einem aufgedruckten Sicherheitscode zu markieren, der für das bloße Auge nicht erkennbar ist. Per Smartphone lassen sich damit gekennzeichnete Produkte ohne Aufwand und schnell auf Echtheit prüfen.

„Unsere hauseigene Laser Gloss-Technologie lässt sich mit Hilfe spezieller Micro-Markierungen ebenfalls als zuverlässiger Produktschutz anwenden“, so Bestehorn. „Sicherheit und ein attraktiver Look entstehen damit in einem Prozess – der außerdem auf das Thema Nachhaltigkeit einzahlt.“

Nachhaltig, schön – und sicher
Laser Gloss gehört zu den ressourcenschonenden Inline-Veredelungstechnologien, die rlc im Rahmen von „Green-Chic-Konzepten“ für Beautyverpackungen einsetzt: Ohne auf Folienkaschierungen zurückgreifen zu müssen, erzielt die Technologie vielfältige holographische aber auch seidenmatte Effekte. Möglich macht das ein mehrfach verwendbarer Spezialfilm, der seine Struktur in den noch nicht getrockneten Lack prägt. Die Verpackung wird zum attraktiven Blickfang und lässt sich problemlos recyceln.

Weitere Themen des Messeauftritts von rlc sind Nachhaltigkeits- und POS-Lösungen. „Gemäß unserem Motto ‚Rethink Packaging‘ verwirklichen wir Verpackungsideen für unsere Kunden immer wieder spannend und neu “, resümiert Bestehorn. „Die Wirkung am POS ist dabei zentral – gleichzeitig sind für uns Effizienz sowie nachhaltige, schlanke Prozesse wichtig.“

Zurück